Ganz im Zeichen der Romantik präsentiert sich das zweite Sinfoniekonzert der Thüringen Philharmonie Gotha unter seinem Chefdirigenten Michel Tilkin am 2. Oktober 2014, um 20 Uhr in der Gothaer Stadthalle. Zur Eröffnung des Konzerts A2 mit dem Titel "Genau so, wie es sein muss" erklingt Carl Maria von Webers Ouvertüre „Der Beherrscher der Geister“.

Nochmals klingt der Sommer an, wenn am 18. September 2014, um 20 Uhr im Konzert B1 in der Gothaer Stadthalle Kompositionen von Mozart und Rossini auf dem Programm stehen. Voller Esprit beginnt der Abend mit Rossinis Ouvertüre zu „Il Signor Bruschino“, einem eher unbekannten musikalischen Bühnenwerk des italienischen Opernmeisters. Die 1813 in Venedig uraufgeführte „Farsa giocosa“ in einem Akt reiht in den Reigen früher Auftragswerke, die Rossini schon bald als einen der größten seines Fachs ausweisen sollten.

Mit Musik die eigenen Empfindungen ausdrücken und das Gemüt des Publikums anrühren, sind zwei Parallelen im musikalischen Schaffen von Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven. Aufgabe und Selbstverständnis eines Sinfonieorchesters wie der Thüringen Philharmonie Gotha ist es, diese Tonkunst mit jedem Konzert aufs Neue zu beleben und wirken zu lassen. Zum Auftakt der neuen Konzertsaison am Donnerstag, 4. September 2014, spielt die Thüringen Philharmonie Gotha unter der Leitung von Chefdirigent Michel Tilkin Brahms Klavierkonzert Nr.

Im September startet die Thüringen Philharmonie Gotha mit ihrem Chefdirigenten Michel Tilkin in ihre zweite gemeinsame Saison. Das Programmheft mit der Übersicht aller Konzerte der Saison 2014/2015 ist ab sofort kostenfrei in der Geschäftsstelle der Thüringen Philharmonie Gotha und in den Tourist-Informationen des Landkreises Gotha erhältlich und kann auch auf dieser Internetseite heruntergeladen werden.

Subscribe to Front page feed