Ein musikalischer Händedruck

Indira Koch, Violine (Bildnachweis: agentur)
Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello (Bildnachweis: Christian Steiner)

Der Cellist Wolfgang Emanuel Schmidt ist ein gern gesehener Gast bei der Thüringen Philharmonie Gotha. Am Donnerstag, den 9. März 2017 ist er im Sinfoniekonzert A6 um 20 Uhr in der Stadthalle Gotha zu erleben, jedoch nicht allein. Gemeinsam mit seiner Frau Indira Koch, stellvertretende Konzertmeisterin an der Deutschen Oper Berlin, spielt er das Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102 von Johannes Brahms. Ein Werk, das ein innig verbundenes Solistenpaar geradezu verlangt, da es die Geschichte einer besonderen Freundschaft erzählt. Brahms komponierte das Werk 1887, um einen seiner wichtigsten Freunde und Berater, den Geigenvirtuosen Joseph Joachim, nach sieben Jahren Funkstille zur Versöhnung zu bewegen. Mit der bis heute einmaligen Kombination von Violine und Violoncello als Soloinstrumente vertonte Brahms gewissermaßen sein Verhältnis zu Joachim. Er selbst übernimmt dabei symbolisch den Part des Cellos, der dem anderen die Hand entgegenhält. So präsentiert sich das dreisätzige Opus mit allen zwischenmenschlichen Zuständen von inniger Verbundenheit bis zu existenziellen Krisen. Der Händedruck zur Wiederbelebung ihrer Freundschaft ist nicht nur musikalisch geglückt, es blieb jedoch Brahms‘ letztes großes Orchesterwerk.

Im zweiten Teil des Konzertabends widmet sich die Thüringen Philharmonie Gotha den sinfonischen Anfängen von Brahms. Seine Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 steht auf dem Programm, die Resultat eines jahrelangen Ringens des Komponisten um die große Orchestergattung ist. Es galt, ihr nach den neun monumentalen Werken Beethovens einen neuen Inhalt zu geben, der dem Lebensgefühl seiner Zeit entsprach. So erscheint die Erste als eine Art Selbstbildnis des herben Norddeutschen mit der verletzlichen Seele.

Geleitet wird der Abend von Chefdirigent Michel Tilkin.

Konzertkarten (ab 15 € / 12 € ermäßigt) sind erhältlich in der Tourist-Information Gotha (Tel. 0 36 21-510 450) und den Vorverkaufsstellen des Ticketshop Thüringen (u. a. Pressehäuser von TA/TLZ). Die Abendkasse öffnet am Konzerttag um 19 Uhr.

Folgekonzerte finden in Itzehoe (10.3.2017) und Langen (26.3.2017) statt.