5. Sinfoniekonzert - Das himmlische Leben

Fr, 6. April 2018 | 19:30 Uhr
Eisenach | Landestheater

Arnold Schönberg
Verklärte Nacht op. 4 (Fassung für Streichorchester)

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Solistin
Christina Rümann, Sopran

Dirigent
Russell Harris

Nach seiner monumentalen dritten Sinfonie von 1896 wurde es in den folgenden drei Jahren in kompositorischer Hinsicht etwas still um Gustav Mahler. Mit nur 38 Jahren vertraute man ihm 1897 die Stelle des Musikdirektors an der Wiener Hofoper an, eine Berufung, die er rechtfertigen wollte. Zeit zum Komponieren blieb nur während der Sommermonate in der Spielzeitpause. Der vierten Sinfonie liegt der Text „Das himmlische Leben“ aus der Sammlung „Des Knaben Wunderhorn“ zu Grunde, den Mahler im Finale als schlichtes Orchesterlied für eine einzelne Sopranstimme vertont hat. Die drei vorangehenden Sätze spiegeln bereits diesen Traum vom (un)möglichen Paradies auf Erden.

Als eines seiner Frühwerke entstand die Tondichtung „Verklärte Nacht“ von Arnold Schönberg 1899 noch ganz unter dem Einfluss der Spätromantik mit Anklängen an Richard Wagner. Das Stück sorgte bei seiner Uraufführung 1902 dennoch für einen Skandal. Grund dafür war aber vorwiegend die literarische Vorlage, das gleichnamige Gedicht von Richard Dehmel, in dem sich ein Mann bereit erklärt, das uneheliche Kind seiner Partnerin als sein eigenes anzunehmen. Die ursprüngliche Besetzung für Streichsextett erweiterte der Komponist später für volltönendes Streichorchester, dessen Klang die musikalischen Naturschilderungen und Darstellungen der menschlichen Empfindungen aus dem Gedicht um einiges intensiviert.

 

Kartenverkauf

Theaterkasse Eisenach, Theaterplatz 4-7 | 99817 Eisenach
Telefon (0 36 91) 256 - 219
kasse [at] theater-eisenach.de

Hier Karten beim Landestheater Eisenach online buchen

Tourist-Information Eisenach, Stadtschloss Markt 24 | 99817 Eisenach
Telefon (0 36 91) 792 – 323

 

Eintrittspreise
Erwachsene: 11,00 € / 15,00 € / 18,00 €   
Ermäßigungen für Schüler, Studenten Lehrlinge 40% / Rentner und Schwerbeschädigte 20% / Arbeitslose und Empfänger von Sozialhilfe sowie Inhaber des Sozialhilfepasses zahlen an der Abendkasse 6,00 €

Christina Rümann, Sopran (Foto: Lutz Eedelhoff)