Ballett „Der Nussknacker“

Sa, 1. Dezember 2018 | 19:30 Uhr
Eisenach | Landestheater

Noch heute, mehr als ein Jahrhundert nach der Uraufführung am 18. Dezember 1892 in St. Petersburg, ist der "Nussknacker" eines der beliebtesten Handlungsballette überhaupt. Die literarische Vorlage des Balletts ist eine Erzählung von E.T.A. Hoffmann, die 1816 unter dem Titel "Nussknacker und Mausekönig" erschien. Später von Alexandre Dumas frei ins Französische übertragen, war es diese Version, die Tschaikowsky zur Grundlage seiner Komposition nahm.

Am Heiligen Abend passieren merkwürdige Dinge im Hause der Familie Stahlbaum. Schöne Geschenke hatten die Kinder zu Weihnachten bekommen: der kleine Fritz Zinnsoldaten und seine Schwester Clara von Onkel Drosselmeier eine seltsame, aus Holz geschnitzte Puppe: einen Nussknacker! In der Nacht werden diese Spielsachen plötzlich lebendig und entführen die Kinder aus ihrer bürgerlich engen Stube in eine märchenhafte, zuckerbunte und - im heutigen Sprachgebrauch- multikulturelle Welt, in der Chinesen, Spanier und Russen friedlich miteinander tanzen.

„Das Publikum zeigt sich begeiste€t von dieser anmutigen, erˆfindungs‰reichen Inszenier€ung, in der das ganze Ensemble dur‰ch beschwingte Heiterkeit überzeugt und alle Nuancen der ‰romantischen Musik in Žfacetten‰reichen Cho‰reographien unte‰rhaltsam umsetzt.” (U. Hoff•mann, azonline.de, 2013)

 

Choreografie: Andris Plucis
Musikalische Leitung: Russell Harris
Bühnenbild: Christian Rinke
Kostüme & Dramaturgie: Danielle Jost

 

Weitere Vorstellungen:
02. Dezember 2018
09. Dezember 2018
13. Januar 2019
26. Januar 2019

Foto: Landestheater Eisenach