A8 Italienische Reise

Do, 25. April 2019 | 20:00 Uhr
Gotha | Kulturhaus

Luigi Cherubini
Ouvertüre zu „Anacréon ou l’amour fugitif“ („Anakreon oder Die flüchtige Liebe“)

George Bizet
Sinfonie Nr. 2 C-Dur, „Roma“

Hector Berlioz
Harold in Italien, Sinfonie in vier Teilen mit Solobratsche op. 16

Solist
Fred Ullrich, Viola

Dirigent
Russell Harris

Zu einer imaginären Italienreise lädt Hector Berlioz das Publikum mit seinem op. 16 ein. Bekannt für seinen Ideenreichtum und eine außergewöhnliche Instrumentation gelang ihm eine lebhafte Landschaftsbeschreibung, für die er während seines Stipendiums als Prix de Rome-Preisträger vor Ort Gelegenheit hatte, Eindrücke einzufangen. Eine weitere Quelle vor allem für den Charakter der Solo-Bratsche fand er in dem Versepos „Childe Harolds Pilgerfahrt“ des Briten Lord Byron.

Auch George Bizet verbrachte mit dem Stipendium des Prix de Rome zwei Jahre in Italien. Seine italienische Sinfonie „Roma“ wird er jedoch nie zur eigenen Zufriedenheit vollenden.

Luigi Cherubini wirkte als gebürtiger Italiener die längste Zeit seines Lebens in Frankreich als Dirigent, Verleger, Komponist und Lehrer. Vom abnehmenden Interesse für seine Bühnenwerke war auch die 1803 uraufgeführte Ballett-Oper „Anacréon“ betroffen. Geschickt passte er sich dem Wandel der Zeiten an. Beethoven nannte ihn den bedeutendsten Komponisten seiner Zeit.

 

Kartenvorverkauf

Tourist-Information Gotha/Gothaer Land, Hauptmarkt 33 | 99867 Gotha
Telefon: (0 36 21) 510 450

Diverse VVK-Stellen des Ticketshop Thüringen in ganz Thüringen:
www.ticketshop-thueringen.de/vorverkaufsstellen
Hotline: 03 61/227 5 227
Online: www.ticketshop-thueringen.de

Eintrittspreise
Normalpreis: 15,00 € / 17,00 € / 19,00 €
ermäßigt1): 12,00 € / 13,60 € / 15,20 €
ermäßigt2): 12,00 € / 13,60 € / 15,20 €

1) gilt für Rentner und Schwerbehinderte (bei Merkzeichen B im Ausweis), Begleitpersonen sind frei
2) Erwerbslose, Sozialhilfeempfänger, Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstler mit gültigem Ausweis
Schüler zahlen für Konzertkarten der Reihen A und B nur 5,00 € auf allen Plätzen.

Fred Ullrich, Viola (Foto: Bernd Seydel)