6. Sinfoniekonzert: HOMMAGE AN EINEN GIGANTEN

Fr, 3. April 2020 | 19:30 Uhr
Eisenach | Landestheater
Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62
Konzert für Vionline und Orchester D-Dur op. 61
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55, „Eroica“

Solist
N.N.

Dirigent
Yuki Miyagi

Die drei Werke des Beethoven-Programms entstammen der produktivsten Schaffensphase zwischen 1800 und 1814. Der einleitend gespielten „Coriolan“ - Ouvertüre (1807) liegt eine Shakespeare‘sche Tragödie zugrunde, die Heinrich von Collin in freier Bearbeitung vorgelegt hatte. Coriolan, der stolze römische Patrizier, missachtet den Volkswillen und scheitert am Ende. Eben dieser Tragik des Geschehens entspricht die dramatische c-Moll-Wucht der Musik.

In Beethovens einzigem Violinkonzert verdichtet sich der lyrische Charakter mittels einer alles durchdringende Kantabilität. Dabei werden dem Solopart vielfältige Verwandlungen anvertraut, figurativ-spielerisch und zugleich virtuos. Im ausgewogenen Kräftespiel zwischen Violine und Orchester entfaltet sich eine Atmosphäre von vollendeter Schönheit. Erstmals erklang das Werk mit dem Geiger Franz Clement 1806 in Wien. 

Anders dagegen die Thematik jener Sinfonie, die Beethoven „Sinfonia eroica“ (1804) genannt hat. Sein Ideal sah er zunächst in Napoleon personifiziert, hob aber den Heldengedanken ins Allgemeingültige. Kündet der monumentale erste Satz von Kampf und Siegeswillen, so offenbart sich der zweite, „Marcia funebre“, als Antithese und als Auseinandersetzung mit dem Tod.

Kartenverkauf

Theaterkasse Eisenach
Theaterplatz 4-7 | 99817 Eisenach
Telefon (0 36 91) 256 - 219
kasse [at] theater-eisenach.de
Hier Karten beim Landestheater Eisenach online buchen

Tourist-Information Eisenach
Stadtschloss Markt 24 | 99817 Eisenach
Telefon (0 36 91) 792 – 230

 

Yuki Miyagi