Ragna Schirmer

Mit ihren unverwechselbaren Interpretationen genießt die Pianistin Ragna Schirmer höchste Anerkennung über die deutschen Grenzen hinaus. Die Kunst der Nuance, die Liebe zum Detail sowie der Anreiz, bekannte und weniger bekannte Kompositionen neu zu entdecken und in moderne Zusammenhänge zu stellen, zeichnen die Künstlerin aus. Den renommierten Leipziger Bachwettbewerb gewann sie – einzigartig in dessen Geschichte – gleich zweimal. Zahlreiche weitere Preise, begeisterte Rezensionen sowie zwei ECHO-Klassik sind Zeugnis einer außergewöhnlichen Karriere. Ragna Schirmer konzertiert in den wichtigsten Sälen in Europa, China und Neuseeland – und in der Saison 2019/2020 als Artist in Residence der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach auch in Thüringen.
 
„MUSIKerLEBEN“ lautet das Motto der Spielzeit 2019/2020 der Thüringen Philharmonie. Ein Schwerpunkt-Thema dabei: „Frauen in der Musik“: Der 200. Geburtstag von Clara Schumann (geb. Wieck) spielt hier eine große Rolle. Insofern ist die Berufung der Pianistin Ragna Schirmer zum Artist in Residence der Spielzeit 2019/2020 absolut folgerichtig. Denn die Pianistin aus Halle erforscht und erspielt sich seit Jahren das Werk Clara Schumanns. Nicht zuletzt deshalb gilt sie als Expertin für die Komponistin und Pianistin Clara Schumann. 
Und immer wieder aufs Neue ist sie von der Künstlerin begeistert: „An Clara beeindruckt mich, dass sie in verschiedenen Bereichen ihres Lebens so herausragend war – sie war eine Musikerin durch und durch und prägte als erfolgreiche Pianistin das damalige Konzertleben durch die Art und Weise, wie sie im Laufe ihres Lebens die Konzertprogramme geändert – und dabei ihr Publikum geschult hat.“
 
Ein Beispiel dafür ist nach Ansicht von Ragna Schirmer der Umstand, dass „Clara Schumann eine Pionierin darin war, einen ganzen Klavierabend zu geben. Das galt im 19. Jahrhundert als undurchführbar, ja als Zumutung. Heute ist das normal – und das verdanken wir Clara Schumann!“ Diese habe auch mit Klavierbauern zusammengearbeitet und dabei Einfluss auf diese genommen, war als Komponistin begabt, eigene Werke zu schreiben. Diese Werke sind, so beschreibt es Ragna Schirmer, „hinreißend schön, eine Mischung aus melodiöser Hingabe und gleichzeitig wunderbarer Harmonie macht sie bezaubernd.“
 
Dies ist umso bemerkenswerter, hatte Clara Schumann doch wenig Zeit für diese künstlerische Arbeit. „Sie war eine Mutter, die acht Kinder zur Welt gebracht hat, und hat es als junge Witwe dennoch geschafft, ihre Familie mit Stabilität durchs Leben zu bringen.“ Beeindruckend ist für Ragna Schirmer die Stärke der Musikerin, die trotz ihrer sieben Kinder (der Sohne Emil starb nach 16 Monaten) ein hohes musikalisches Niveau nicht nur gehalten, sondern auch ausgebaut habe.“ 
 
Das exzellente Niveau des Artist in Residence der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach ist unbestritten. Bereits mit 28 Jahren wurde die Künstlerin Professorin für Musik an der Hochschule in Mannheim. Nach einigen Jahren allerdings
gab sie diese Arbeit auf, um an einer Schule für musikalisch hochbegabte Kinder in Halle zu unterrichten. Selbst hat sie als Kind eine sehr gute musikalische Förderung und Erziehung bekommen. „Ich habe mit sieben Jahren mit Klavierspielen angefangen. Schon damals hatte ich ein starkes Bedürfnis, auf die Bühne zu gehen. Und ich hatte wirklich großes Glück, hervorragende Lehrerinnen und Lehrer zu haben. Deshalb kann ich Claras Lebenslauf – sie wurde von ihrem Vater exzellent ausgebildet – gut nachvollziehen.“ Man müsse als junger Mensch „viel, viel Zeit damit verbringen, um allein die Fitness zu erreichen, die vielen Werke spielen zu können“. Schirmer übte schon als 11-Jährige nahezu täglich bis zu sechs Stunden am Tag. „Das schafft man nicht mit Drill, das geht nur mit Begeisterung.“

 

Als Artist in Residence begleitet Ragna Schirmer die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach in mehreren Konzerten durch die Saison 2019/2020:

 

ERÖFFNUNGSKONZERT DER SPIELZEIT

Do, 19. September 2019, 20 Uhr | Kulturhaus Gotha

Fr, 20. September 2019, 19.30 Uhr | Landestheater Eisenach

Konzertsoiree mit dem Artist in Residence (Philharmonie Spezial)

Fr, 29. Mai 2020, 19 Uhr | Margarethenkirche Gotha

KONZERTSOIRÉE MIT DEM ARTIST IN RESIDENCE IM SCHLOSS FRIEDENSTEIN

Sa, 30. Mai 2020, 17 Uhr | Schloss Friedenstein Gotha

PFINGSTFESTIVALKONZERT IN DER GEORGENKIRCHE MIT DEM ARTIST IN RESIDENCE
 
So, 31. Mai 2020, 16 Uhr | Georgenkirche Eisenach
 
Wiener Eleganz und Pathos
 
Do, 2. Juli 2020, 20 Uhr | Kulturhaus Gotha
 
Fr, 3. Juli 2020, 19,30 Uhr | Landestheater Eisenach