CHARLES OLIVIERI-MUNROE

Mit der Saison 2019/2020 hat die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach einen neuen 1. Gastdirigenten verpflichtet. 
 
Charles Olivieri-Munroe ist seit der Saison 2015/2016 als Künstlerischer Leiter und Chefdirigent der Krakauer Philharmoniker tätig. 2013 wurde er zum Ehrenchefdirigent der Nordtschechischen Philharmonie Teplice ernannt, welches er seit 1997 dirigiert. Außerdem ist er seit 2005 Dirigent des Texas Round Top Festival Institute. Von 2001 bis 2004 war er Chefdirigent des Slowakischen Radiosinfonie-Orchesters. Olivieri-Munroe wurde 1969 in Malta geboren und wuchs in Kanada auf.
 
 
Er studierte auch bei Jiri Belohlavek und verbrachte zwei Sommer an der Accademia Musicale Chigiana in Siena, wo er bei Ilja Musin und Yuri Temirkanov studierte. Er beeindruckt durch eine Kombination aus Talent und Charisma.
Wachsende Anerkennung durch die internationale Presse erhält er durch seine innovativen Programme, Interpretationen des slawischen Repertoires und seine Leidenschaft für die Reinheit des Orchesterklangs.
 
Im Laufe seiner bisherigen Karriere arbeitete er mit Orchestern von Weltrang zusammen, darunter das Israel Philharmonic Orchestra, der Königlichen Philharmonie Brüssel, das L’ Orchestre Symphonique de Montréal, das DSO Berlin, die Philharmonie St. Petersburg und die Orchester in New York, Amsterdam, Moskau, Frankfurt, Athen, Istanbul, Lissabon, Tokio, Seoul und Mexico City.