Abendserenade mit dem Bläseroktett der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach

Im Jubiläumsjahr zu Beethovens 250. Geburtstag präsentiert das Bläseroktett der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach Werke für ‚Harmoniemusik‘ – ein Begriff für exzellente Bläserensembles, die im 18. Jahrhundert in der Regel in höfischen Diensten standen.

Groß besetzte Kammermusik ist selten zu hören. Ein Oktett erfordert acht Mitspieler und ist schon fast mehr Orchester als Kammerensemble. Gleichwohl bietet gerade das Bläseroktett einen besonderen Reiz durch die Verbindung von kammermusikalischem Ensemblespiel und orchestralem Klangreichtum.

Mit dem Begriff ‚Harmoniemusik‘ bezeichnete man seit dem 18. Jahrhundert ein Bläserensemble in Oktettbesetzung, gelegentlich um weitere Instrumente ergänzt, das seinen Ursprung in der Militärmusik hatte und vor allem an Adelshöfen anzutreffen war. Der Kölner Kurfürst Max Franz unterhielt eine solche Harmoniemusik mit acht exzellenten Bläsern, die im ganzen Reich bekannt waren. Genau für dieses Ensemble schrieb Beethoven vor seiner zweiten Reise nach Wien 1792 das Oktett unter dem Namen „Parthia“, das später die Opuszahl 103 erhielt.

Das Sextett op. 71 und die Bearbeitung einzelner Nummern aus Beethovens einziger Oper Fidelio des böhmischen Klarinettisten Wenzel Sedlák gehören in diese Tradition der Harmoniemusik, die im Verlauf des 19. Jahrhunderts von den bürgerlichen Konzertformaten verdrängt wurde.

Tickets gibt es online im Ticketshop Thüringen (www.ticketshop-thueringen.de) und an der Abendkasse.

Termin und Ort:

Eisenach, Festsaal im Palas der Wartburg
Sa, 22.08.2020 | 19 Uhr

 

Abendserenade mit dem Bläseroktett der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach

Mao Asai, Till Joachim (Oboe), Horst Endter, Stefan Happ (Klarinette), Stefan Goerge, Selma Bauer (Fagott), Matthias Standke, Michael Horn (Horn)

 

Ludwig van Beethoven (1770–1827)

Sextett Es-Dur op. 71 für 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte

Ausschnitte aus der Harmoniemusik zu Fidelio op. 72 (Arr. Wenzel Sedlák)

Oktett Es-Dur op. 103 für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte