A8 DUNKLE MYTHEN UND LICHTE KLASSIK

Do, 14. Mai 2020 | 20:00 Uhr
Gotha | Kulturhaus
Gastspiele: Sa, 16.05.2020 Klagenfurt Konzerthaus | So, 17.05.2020 Salzburg Mozarteum
Ludwig van Beethoven Romance Nr. 1 G-Dur op. 40 für Violine und Orchester Romance Nr. 2 F-Dur op. 50 für Violine und Orchester
Richard Strauss Elektra, Sinfonisches Monodram für Sopran und Orchester aus der Oper „Elektra“. Uraufführung; Text von Hugo von Hofmannsthal; Zusammenstellung und Instrumentation von Richard Dünster
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 „Prager Sinfonie“

Solisten
Yulia Petrachuk, Sopran | Jaroslaw Nadrzycki, Violine

Dirigent
Ernest Hoetzl

Der antike Stoff um König Agamemnons Töchter Iphigenie und Elektra fand bis in die Moderne immer wieder künstlerische Bearbeitung. Im Jahr 1909 wagten sich Richard Strauss und sein bevorzugter Librettist Hugo von Hofmannsthal an das Thema. Mit der Oper „Elektra“ entstand ein besonders expressives Werk.  Dem österreichischen Komponist Richard Dünser (*1959), bekannt durch Bearbeitungen von Schubert und Mahler, gelang es, die Strauss‘sche „Elektra“ für den Konzertsaal anzupassen. Solistin ist die renommierte russische Sopranistin Yulia Petrachuk, die Dünsers Version bereits in Salzburg aufführte.
Nach solcher geballten Bühnendramatik schafft Beethovens kantable zweite Violinromanze wohltuenden Ausgleich. 
Und schließlich erklingt mit Mozarts D-Dur-Sinfonie („Prager Sinfonie“) ein Höhepunkt im sinfonischen Schaffen des Meisters. Nach Misserfolgen in Wien war er in Prag mit „Figaros Hochzeit“ endlich wieder erfolgreich. Und dort wurde 1787 auch die „Prager Sinfonie“ uraufgeführt, deren ernst-dramatischer Klang den Charakter späterer Werke wie „Zauberflöte“ und „Jupiter“- Sinfonie vorwegnimmt.

 

Kartenvorverkauf

Tourist-Information Gotha/Gothaer Land, Hauptmarkt 33 | 99867 Gotha
Telefon: (0 36 21) 510 450

Diverse VVK-Stellen des Ticketshop Thüringen in ganz Thüringen:
www.ticketshop-thueringen.de/vorverkaufsstellen
Hotline: 03 61/227 5 227
Online: www.ticketshop-thueringen.de

Eintrittspreise
Normalpreis: ab 13,00 €
ermäßigt1): ab 10,40 €
ermäßigt2): ab 6,50 €

1) gilt für Rentner und Schwerbehinderte (bei Merkzeichen B im Ausweis), Begleitpersonen sind frei
2) Erwerbslose, Sozialhilfeempfänger, Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstler mit gültigem Ausweis
Schüler zahlen für Konzertkarten der Reihen A und B nur 5,00 € auf allen Plätzen.

Ernest Hoetzl
Jaroslaw Nadrzycki
Yulia Petrachuk