Michaela Barchevitch

Michaela Barchevitch, Geschäftsführende Intendantin (Foto: Bernd Seydel)
Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum,


die Saison 2019/2020 markiert auch für uns ein besonderes Datum. 30 Jahre nach der politischen Wende hat unser Orchester im Verlauf der vergangenen Jahre so manche Veränderung erfolgreich gemeistert – und ist lebendiger denn je.

Mit einem neuen Chefdirigenten und einem neuen Logo beginnt für uns die dritte gemeinsame Spielzeit. Mit Markus Huber haben wir eine Persönlichkeit gewonnen, die über ein breites Repertoire verfügt, sich seit Jahren kompetent der Musikvermittlung für ein breites Publikum widmet und die Ambition hat, unser Orchester in eine neue künstlerische Dimension zu führen.

Unter dem Motto „MUSIKerLEBEN“ haben wir ein Jahresprogramm voller Diversität und musikalischer Kostbarkeiten zusammengestellt. Sie erleben Klassisches und Experimentelles, Nachdenkliches und Lustiges, Verborgenes und Extrovertiertes. Dabei wollen wir auch dem wechselvollen, mitunter dramatischen Leben der präsentierten Musiker, Komponisten und Virtuosen nachspüren, wozu u. a. die regelmäßigen Konzerteinführungen von Markus Huber beitragen werden.

Virtuos agiert auch unser neuer „Artist in Residence“ Prof. Ragna Schirmer. Sie ist eine schillernde, vielseitige Persönlichkeit und weltweit konzertierende Pianistin von höchstem Rang. Auch ihr gilt unser herzliches Willkommen. Mögen Gotha und Eisenach für Sie zu Orten der Entfaltung und Inspiration werden!

Exemplarisch möchte ich im Jahresprogramm einige besondere Produktionen hervorheben. Dazu gehören die vielfältigen Konzerte im Rahmen des Beethoven-Jahres 2020 mit Ragna Schirmer, die erstmalige Kooperation mit dem Mariinsky Theater für die konzertante Opernaufführung des Eugen Onegin von Peter Tschaikowsky und die Premiere des restaurierten Stummfilms „Beethoven“ aus dem Jahr 1927, die wir in Kooperation mit Arte/ZDF präsentieren.

Es ist unsere ständige Intention, verstärkt mit Ihnen, liebes Publikum, ins Gespräch zu kommen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit während dieser dritten Spielzeit wird es sein, die künstlerischen Möglichkeiten und Präsenz unseres Orchesters in den beiden Residenzstädten und Landkreisen weiter zu entfalten.

In diesem Sinne freue ich mich auf neue Begegnungen und den Dialog mit Ihnen. Ich danke allen, die die Arbeit unseres Orchesters ermöglichen, und lade Sie im Namen des gesamten philharmonischen Teams dazu ein, mit uns Musik neu zu hören und das Leben vieler Musiker zu entdecken!

 

Zur Biografie:

Michaela Barchevitch wurde 1976 in Martin, Slowakei, geboren. Sie studierte Politikwissenschaft und Kulturgeschichte in Jena und Antwerpen sowie Tourismusmanagement in Piestany. Bereits während ihres Studiums arbeitete sie in England, Griechenland und Deutschland für verschiedene Kultur- und Reiseveranstalter und engagierte sich in den Bereichen Interkulturelle Kommunikation und Kulturtourismus. Seit 1998 ist sie europaweit in leitenden Funktionen tätig. Als gefragte Kulturmanagerin übernahm sie für zahlreiche Projekte Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Projektentwicklung und ‑koordination. Von 2007 bis 2012 führte sie die slowakische Filiale eines internationalen Handels- und Logistikunternehmens in Antwerpen. Sie spricht sechs Sprachen. Ihre besondere Leidenschaft gilt seit über 17 Jahren der Zusammenarbeit mit Orchestern und Kammermusikensembles, die sie unter anderem mit der Internationalen Jungen Orchesterakademie, dem Projekt »Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar« und über mehrere Jahre mit dem Festival »Pearls of Classical Music« in Jerusalem verband. Michaela Barchevitch ist Mitbegründerin und stellvertretende Vorsitzende der Europäischen Louis-Spohr-Kulturgesellschaft e. V., deren Veranstaltungen und Konzerte sie konzipiert und koordiniert. Unter ihrer künstlerischen Leitung fanden 2014 das Louis-Spohr-Festival und das 1. Gothaer Jugend- und Kinder-Kultur-Festival statt.

Seit Dezember 2014 ist Michaela Barchevitch geschäftsführende Intendantin der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach.