Sehr geehrte Damen und Herren, hochverehrtes Publikum,

wir leben in besonderen Zeiten: Die Corona-Krise hat das Kulturleben über Weltweit stark getrof-fen. Eine turbulente Spielzeit liegt hinter uns – und die ungewöhnliche Situation begleitet nach wie vor unseren Alltag. Umso mehr möchten wir uns an dieser Stelle besonders für Ihre Treue, Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen in unser Orchester in den vergangenen Monaten herzlich be-danken. Ihre mutmachenden Briefe und die vielen Spenden von Ihnen waren ein riesiger Akt der Solidarität! Dies hat uns stets dazu ermutigt, auf die Herausforderungen zu reagieren und nach Wegen und Formen zu suchen, um für Sie wieder Musik live spielen zu können. Wir haben neue Programme zusammengestellt und sind neue Kooperationswege gegangen. Im Rahmen der aus der Notsituation geborenen Reihe „Philharmonische Konzerte an besonderen Orten“ erklang un-sere Musik in mehr als 30 Konzerten im Wartburgkreis und im Landkreis Gotha. Darüber hinaus haben sich unsere Musikerinnen und Musiker gemeinsam mit dem gesamten Verwaltungsteam engagiert und mit vielen wunderbaren Ideen für Konzerte vor Pflegeheimen, Kindergärten, Kran-kenhäusern und in Kirchen eingesetzt.

Dankbar sind wir deshalb unserem gesamten Philharmonischen Team für das unermüdliche Engagement und die vielen schönen Ideen in den vergangenen Monaten. Wir alle hatten ein ge-meinsames Ziel: Wir wollten für Sie spielen, Sie immer wieder – und wo immer es möglich war – in Ihrem Alltag begleiten und diesen verschönern.

Nun freuen wir uns umso mehr, dass es uns die gegenwärtige Lage erlaubt, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln sowie unseres klaren Infektionsschutzkonzeptes die neue Spiel-zeit zu starten und unsere Konzerte auch in geschlossenen Räumen spielen zu dürfen.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns dazu entschlossen, die Saisonbroschüre dieser Spielzeit durch zweimonatige bzw. dreimonatige Vorschau-Hefte zu ersetzen. Somit können wir schnell auf neue Verordnungen reagieren. Der alternative Spielplan wurde innerhalb kürzester Zeit neu entwickelt und zeigt, dass es trotz der geltenden Beschränkungen möglich ist, ein le-bendiges und abwechslungsreiches Programm anzubieten, das den sich stetig verändernden hygiene- und sicherheitsrechtlichen Vorschriften Rechnung trägt. Zugleich hoffen wir alle, bald wieder zur Normalität zurückkehren zu können und unsere Konzerte in gewohnter inhaltlicher Form für Sie zu planen.

Bis dahin nehmen wir die Einschränkungen zum Anlass, Ihnen wundervolle und mit großer Aufmerksamkeit ausgesuchte Konzertprogramme in teils neuartigen Konzertformaten zu prä-sentieren, die allen aktuellen Anforderungen hinsichtlich Länge und Besetzung entsprechen. Eines davon ist die neue Barock-Konzertreihe „Vier Jahreszeiten“, mit der wir die Pflege der barocken Musiktradition Thüringens an einmaligen historischen Orten fortsetzen werden. Dies gehört seit Jahren zur festen Identität unserer Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach. Als Ar-tist in Residence erleben Sie in der neuen Spielzeit in drei Konzerten die exzellente Künstlerin Midori Seiler. Sie gehört zu den wenigen Persönlichkeiten, die sich in verschiedenen musikali-schen Epochen heimisch fühlen. Besonders stolz sind wir darauf, bei uns auch in der Konzert-saison 2020/2021 wieder eine Vielzahl an international renommierten musikalischen Gästen begrüßen zu dürfen.

Die Spielzeiteröffnung mit dem Kulturbotschafter des Gothaer Landkreises, Theophil Heinke, die neue Barockreihe mit dem „Hexenmeister der Blockflöte“, Maurice Steger, die Konzerte mit Midori Seiler und die Operngala mit dem Star-Countertenor Valer Sabadus gehören zu den be-sonderen Höhepunkten der neuen Spielzeit. Wir freuen uns, Ihnen ein verschobenes Konzert aus der vorherigen Spielzeit mit Ragna Schirmer sowie die großartigen Solisten Bernd Glemser, Roman Patkolo, Miriam Rodrigues-Brüll und viele weitere Künstler präsentieren zu dürfen.

Für jedes Konzert der ABO Reihe A haben wir ein spannendes Motto ausgewählt. Neben den bekannten Komponisten und Werken von Tschaikowsky, Mozart, Bruckner, Beethoven, Wag-ner, oder Liszt führen wir auch neue, „unerhörte“ musikalische Welten und Kompositionen von Vasks, Pärt, Bodorova oder Weinberg auf. Musikalisches Neuland, welches wir gerne mit Ihnen gemeinsam erforschen wollen!

Wir sind froh darüber, dass es uns in dieser ungewöhnlichen Spielzeit gelungen ist, ein Spiel-plankonzept zu entwickeln, das zugleich in der Lage ist, flexibel auf die sich nahezu täglich ändernde Lebensbedingungen zu reagieren. Unsere Konzerte werden in der Regel ohne Pause eine Länge von bis zu 75 Minuten haben und finden am Konzerttag zweimal statt. Ihre Gesund-heit steht bei uns auf der ersten Stelle, darum werden wir für Sie im organisatorischen Bereich bei allen unseren Veranstaltungen für die Einhaltung der Hygieneregeln zu den jeweils aktuel-len Bestimmungen sorgen. Sicherlich werden wir alle Zeit brauchen, bis die neuen Abläufe ihre Routine gefunden haben und wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese neue Konzertsituation.

Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf diese außergewöhnliche und bewegende Spielzeit 2020/2021 in unseren beiden Städten und Landkreisen, wünschen viel Freude und hoffen auf viele neue Begegnungen mit Ihnen!

Ihre Michaela Barchevitch, Geschäftsführende Intendantin

Ihr Markus Huber, Chefdirigent