Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven – zwei Glanzlichter am Komponistenhimmel, deren Werke Maßstäbe, wenn nicht sogar Ideale gesetzt haben. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. So gab es viele Zeitgenossen Mozarts und Beethovens, die mit ihrer Musik das Publikum begeisterten, jedoch keinen festen Platz im Repertoire-Tempel klassischer Komponisten behaupten konnten. Aus diesem Grund widmet sich die Thüringen Philharmonie Gotha im nächsten Konzert der Reihe „Klassik im Kulturhaus“, am 23.

Ein Hauch vom österlichen Hexentanz klingt noch nach im Sinfoniekonzert der Thüringen Philharmonie Gotha am 9. April 2015, um 20 Uhr in der Gothaer Stadthalle. Mit der einleitenden Ouvertüre zu Carl Maria von Webers letzter Oper „Oberon“ von 1826 erwacht eine romantisch vertonte Welt süß träumender und quirlig verspielter Fabelwesen. Nach diesem energischen Auftakt geht es mit Antonín Dvořáks einzigem Violinkonzert leidenschaftlich weiter.

Ein musikalisches Wechselbad der Gefühle zwischen Leidenschaft, Kampfeslust, Vergnügungssucht und Melancholie bietet die Thüringen Philharmonie Gotha in ihrem nächsten Konzert am Donnerstag, 26. März 2015, im Kulturhaus. Unter dem Motto „Vive la France“ erklingen Werke bekannter aber auch seltener zu hörender französischer Komponisten wie Georges Bizet, Hector Berlioz, Èmil Waldteufel und Georges Auric.

Das „Pfingstfestival“ der Thüringen Philharmonie Gotha ist nunmehr seit 17 Jahren eine feste Größe in Gothas Veranstaltungskalender. Ein Orchesterkonzert und ein Kammerkonzert bieten in diesem Jahr eine klangvolle Einstimmung auf das Feiertagswochenende.

Am Freitag vor Pfingsten, 22. Mai 2015, tauscht das Orchester die gewohnte Konzertbühne gegen die besondere Atmosphäre und Akustik der Margarethenkirche im Zentrum von Gotha. Auf dem Programm des Konzerts, das 19 Uhr beginnt, stehen Werke von Johann Sebastian Bach.

Im Rahmen der 3. Thüringer Landesgartenschau dieses Jahr in Schmalkalden spielt die Thüringen Philharmonie Gotha am 31. Mai 2015 inmitten blühender Garten- und Parklandschaften. Gemeinsam mit Russell Harris als mitreißender Dirigent und Moderator gestaltet das Orchester ein leichtes Sommerkonzert mit Werken von Grieg, Tschaikowsky, Strauß, Dvořák, Offenbach, Hardiman und anderen mehr.

Den regelmäßigen Konzertgenuss mit der Thüringen Philharmonie Gotha und hervorragenden musikalischen Gästen sichert man sich leicht und vor allem kostengünstig mit einem Anrechtsausweis inklusive Wunschplatz. In Gotha veranstaltet das Orchester in jeder Spielzeit zwei Anrechtsreihen: die sinfonische A-Reihe mit jeweils 10 Konzertterminen und die etwas leichtere und unterhaltende B-Reihe mit jeweils 5 Veranstaltungen.

Subscribe to Front page feed