Nach der ausverkauften Premiere von „Klassik im Terminal“ im Februar dieses Jahres laden die Thüringen Philharmonie Gotha und der Flughafen Erfurt-Weimar am 3. Dezember 2016 zum zweiten Mal dazu ein, sich in lockerer Atmosphäre von klassischer Musik verwöhnen und überraschen zu lassen. Der Programmzettel verspricht um 20 Uhr „Eine musikalische Europareise“ dirigiert und moderiert von dem gebürtigen Briten Russell Harris.

Vielfältig sind die Anlässe, im Dezember ins Konzert zu gehen, z. B. um der Vorweihnachtshektik zu entfliehen und zu entspannen, um Gemeinsames mit Familie, Freunden oder Kollegen zu unternehmen oder um Abo-Karten und -Gutscheine zu nutzen, um Musik von der heimischen Konserve endlich mal live zu erleben oder um Ideen für Geschenke  vorzutesten… Ebenso vielfältig sind für alle Musikliebhaber und jene, die es werden wollen, die Angebote der Thüringen Philharmonie Gotha im letzten Monat dieses Jahres für klassischen Konzertgenuss.

Halloween ist beim nächsten Konzertabend der Thüringen Philharmonie Gotha, der am 10. November 2016 stattfindet, längst überstanden. Ein bisschen Gänsehaut kann beim Sinfoniekonzert A4 mit dem Motto „Das neue liebliche Ungeheuer“ aber doch dabei sein. Natürlich wird sich niemand gruseln müssen. Dramatisch kann es aber doch zugehen, wenn im ersten Teil die Ouvertüre zur Oper „Faust“ von Louis Spohr erklingt. 1813 verließ Spohr nach knapp sieben Jahren seine Konzertmeisterstelle bei der Gothaer Hofkapelle und wechselte an das Theater an der Wien.

Mit der Gastdirigentin Romely Pfund lädt die Thüringen Philharmonie Gotha am Donnerstag, 27. Oktober 2016, zum dritten Abo-Konzert der Spielzeit ein, das unter dem Motto „Apotheose des Tanzes“ steht. Das musikalische Programm rankt sich mit Werken von Mozart, Weber und Beethoven um den Übergang von der formbetonten Klassik zur ausdrucksstarken Romantik.

Liebhaber mitreißender und unvergesslicher Opernmelodien dürfen sich am Freitag, 21. Oktober 2016, auf einen berauschenden Konzertabend im Gothaer Kulturhaus freuen. Mit ausgewählten Arien, Duetten und Ouvertüren von Mozart, Verdi, Bizet und Puccini lädt die Thüringen Philharmonie Gotha ein zur „Großen Operngala“.

Unter dem Titel „Vom Pathos des Lebens“ holt das Sinfoniekonzert A2 der Thüringen Philharmonie Gotha am Donnerstag, 13. Oktober 2016, charakteristische Klänge des hohen Nordens nach Gotha. Auf dem Programm stehen Werke von Grieg und Sibelius.

Subscribe to Front page feed